HOFA-Plugins FAQ

Installation

Wie kann ich meine Plugin-Daten (Presets, Referenzkurven und IRs) auf einen anderen Rechner übertragen?

Im HOFA-Plugins Manager kannst du unter "Datei"->"Preset Backup erstellen..." alle Plugin Presets, sowie die in den IQ-Series Reverb importierten Impulsantworten und im IQ-Series Analyser gespeicherten Referenzkurven in einer .zip Datei speichern. Diese kann dann über "Datei"->"Preset Backup laden..." wieder geladen werden.

Bitte beachte, dass beim Laden ggf. vorhandene Daten überschrieben werden.

In welche Verzeichnisse werden die HOFA Plugins installiert?

Bis auf VST-Plugins unter Windows sind die Verzeichnisse für die Plugins fest vorgegeben. Wenn möglich, werden HOFA Plugins in einen Unterordner installiert. Die folgenden Verzeichnisse werden verwendet:

OS X:
"/Library/Audio/Plug-Ins/Component" (Audio Unit)
"/Library/Audio/Plug-Ins/VST/HOFA " (VST)
"/Library/Audio/Plug-Ins/VST3/HOFA" (VST3)
"/Library/Application Support/Avid/Audio/Plug-Ins/HOFA" (AAX)
"/Library/Application Support/Digidesign/DAE/Plug-Ins/HOFA" (RTAS)

Windows:
"C:\Program Files (x86)\Common Files\VST3\HOFA" (VST3 32-bit)
"C:\Program Files\Common Files\VST3\HOFA" (VST3 64-bit)
"C:\Program Files (x86)\Common Files\Avid/Audio/Plug-Ins/HOFA" (AAX 32-bit)
"C:\Program Files\Common Files\Avid/Audio/Plug-Ins/HOFA" (AAX 64-bit)
"C:\Program Files (x86)\Common Files\Digidesign/DAE/Plug-Ins/HOFA" (RTAS)

Die Installations-Pfade für Windows/VST werden bei der Installation im HOFA-Plugins Manager im Übersichtsfenster nach Klicken auf "INSTALLIEREN"/"UPDATE"/"REPARIEREN"/"DEINSTALLIEREN"/"AUSFÜHREN" angezeigt und können hier auch geändert werden.
Folgende Pfade werden verwendet, wenn nichts anderes eingestellt wurde:

"C:\Program Files (x86)\VstPlugins\HOFA" (VST 32-bit)
"C:\Program Files\VstPlugins\HOFA" (VST 64-bit)

Manche Sequenzer (z.B. Cubase) hinterlegen im System einen Default-Pfad für VST Plugins. Ist dies vorhanden, so wird dieser Pfad statt der oben genannten Pfade als Voreinstellung verwendet.

Wie kann ich Software von HOFA-Plugins auf einem Rechner ohne Internet verwenden?

Installieren kannst du die Software mit der Offline-Version des HOFA-Plugins Managers.

Um die Software zu aktivieren, kannst du einfach einen USB-Stick im HOFA-Plugins Manager aktivieren (der Stick sollte vor dem Start des HOFA-Plugins Managers angesteckt werden) und diesen dann wie einen Dongle an dem Rechner ohne Internet verwenden. Die Aktivierung funktioniert sowohl mit der normalen als auch mit der Offline Version des HOFA-Plugins Managers.

Wenn der Stick sowohl unter OS X als auch unter Windows verwendet werden soll, muss er FAT-formatiert sein. Ansonsten ist auch eine Formatierung mit NTFS (Windows) und HFS+ (OS X) möglich.

Der USB-Stick kann auch problemlos anderweitig verwendet werden (Daten und auch Lizenzen anderer Hersteller). Der Ordner "HOFA_Licenses" mit den Lizenzen darf allerdings nicht entfernt/umbenannt werden.

Aktivierung und Lizenzen

Wie kann ich eine Lizenz von einem Rechner auf einen anderen Rechner übertragen?

Hierzu einfach den alten Rechner im HOFA-Plugins Manager nach Einloggen unter "LIZENZEN" deaktivieren und ggf. die Software deinstallieren. Danach kann die Software dann auf dem neuen Rechner aktiviert werden.

Wie kann ich eine Lizenz deaktivieren, wenn ich sie auf einem Rechner nicht mehr verwende?

Im HOFA-Plugins Manager kann nach Einloggen unter "LIZENZEN" ein Rechner  über den Punkt "Software/Plugins deaktivieren" wieder deaktiviert werden.

Die Software erkennt die Lizenz nicht mehr. Was kann ich tun?

Dies kann z.B. nach einem Upgrade (IQ-Series Analyser V1 auf IQ-Series Analyser V2) passieren, wenn die alte Lizenz nicht mehr für das neue Produkt gültig ist. Falls du nicht Upgraden möchtest, kannst du im HOFA-Plugins Manager die Vorversion installieren (z.B. "HOFA IQ-Series Analyser V1 installieren").

Ansonsten reicht es in den allermeisten Fällen, die Software einfach erneut zu aktivieren. Falls dies nicht hilft, kontaktiere uns bitte.

Wie ist mein Login und/oder Passwort für den HOFA-Plugins Manager / hofa-shop.com?

Den Login kannst du dir hier nach Eingabe deiner eMail-Adresse zuschicken lassen. Wenn du dein Passwort nicht mehr weißt, kannst du es hier zurücksetzen und dann ein neues erstellen.

Kann ich von HOFA-Plugins gekaufte Software weiterverkaufen?

Ja das geht, die Software muss natürlich vor dem Verkauf deaktiviert werden.

Die Übertragung der Lizenz wird von Hand durchgeführt, daher erheben wir dafür eine Aufwandspauschale von 20 € je Produkt (max. 50 € bei mehreren Produkten).

Aufgrund der starken Rabattierung ist es nicht möglich, Edu-Produkte oder Bundle-Bestandteile (z.B. nur IQ-Series EQ aus dem IQ-Series Bundle) weiterzuverkaufen.

Ich musste meinen Rechner neu aufsetzen und konnte die HOFA-Plugins Software nicht deaktivieren. Was kann ich tun?

Für solche Fälle kann die Deaktivierung von Lizenzen mit dem HOFA-Plugins Manager auch von einem anderen Computer aus durchgeführt werden.

Starte den HOFA-Plugins Manager, klicke auf "LIZENZEN" oben rechts und gib Deine Login-Daten ein. Gehe auf "Software/Plugins deaktivieren" und wähle dann den Computer aus, der nicht mehr verfügbar ist. Deaktiviere alle Lizenzen, die auf diesem System aktiviert waren. Danach stehen sie wieder zur erneuten Aktivierung auf einem anderen Computer oder USB-Stick zur Verfügung.

Eine ausführliche Beschreibung zum Aktivierungs- und Deaktivierungs-Prozess findest du hier.

Wie kann ich Software von HOFA-Plugins auf mehr als zwei Rechnern verwenden?

Wenn du nicht mehr als zwei Rechner gleichzeitig verwendest, kannst du einen USB-Stick aktivieren und diesen auf mehreren Rechnern verwenden. Auf hofa-shop.com kannst du auch weitere Lizenzen kaufen und so die Anzahl der gleichzeitig aktivierten Rechner erhöhen.

Wie aktiviere ich die gekaufte Software von HOFA-Plugins?

Die Aktivierung wird mit dem HOFA-Plugins Manager durchgeführt. Unter "LIZENZEN" kannst du dich einloggen, die Login-Daten sind die selben wie unter hofa-shop.com. Eine ausführliche Beschreibung ist hier erhältlich.

Wie kann ich Software von HOFA-Plugins auf einem Rechner ohne Internet verwenden?

Installieren kannst du die Software mit der Offline-Version des HOFA-Plugins Managers.

Um die Software zu aktivieren, kannst du einfach einen USB-Stick im HOFA-Plugins Manager aktivieren (der Stick sollte vor dem Start des HOFA-Plugins Managers angesteckt werden) und diesen dann wie einen Dongle an dem Rechner ohne Internet verwenden. Die Aktivierung funktioniert sowohl mit der normalen als auch mit der Offline Version des HOFA-Plugins Managers.

Wenn der Stick sowohl unter OS X als auch unter Windows verwendet werden soll, muss er FAT-formatiert sein. Ansonsten ist auch eine Formatierung mit NTFS (Windows) und HFS+ (OS X) möglich.

Der USB-Stick kann auch problemlos anderweitig verwendet werden (Daten und auch Lizenzen anderer Hersteller). Der Ordner "HOFA_Licenses" mit den Lizenzen darf allerdings nicht entfernt/umbenannt werden.

Allgemeines

Cubase 9: Nicht alle Plugins werden gefunden

Die erste Version von Cubase 9 hat nicht mehr alle installierten HOFA VST3-Plugins gefunden. Dieses Problem hat Steinberg mit Cubase Version 9.0.10 inzwischen behoben.

Was sind die Unterschiede zwischen den Mac App Store und HOFA-Plugins Shop Versionen?

- Im Mac App Store erworbene Apps können ausschließlich auf Apple Geräten mit macOS verwendet werden. Eine Windows-Version steht hier nicht zur Verfügung. Die Apps können auf beliebig vielen macOS Systemen verwendet werden, die in deinem Besitz sind (siehe Apples Nutzungsbedingungen des Mac App Store in deinem Land). Im HOFA-Plugins Shop erworbene Plugins und Standalone Apps können gleichzeitig auf bis zu 2 Computern verwendet werden. Sie können sowohl auf macOS als auch auf Windows Computern verwendet werden.

- Preise im Mac App Store können in manchen Ländern von den Preisen im HOFA Shop abweichen!

- Im Mac App Store erworbene Lizenzen können nicht für Upgrades auf Nachfolger-Produkte oder Bundles im HOFA-Plugins Shop angerechnet werden.

- CD-Burn.DDP.Master: In der im Mac App Store erhältlichen Limited Edition "HOFA CD-Burn.DDP.Master LE" können keine Plugins verwendet werden.
Die Option "Verwende Projekt-Ordner" ist in der Mac App Store Version nicht abschaltbar! Dies bedeutet, daß alle Audio-Daten grundsätzlich in einen Projekt-Ordner im "Musik"-Verzeichnis kopiert werden. In der Version aus dem HOFA-Plugins Shop ist die Verwendung dieses Projekt-Ordners nicht zwingend und ist standardmäßig ausgeschaltet. Der Grund hierfür ist das Sicherheitskonzept das Apple für alle Apps im App Store vorschreibt, das sogenannte "Sandboxing". Apps haben grundsätzlich keinen freien Zugriff auf das Dateisystem des Computers. Es kann nur auf Dateien zugegriffen werden, die entweder in einem freigegebenen Systemordner wie in diesem Fall dem "Musik"-Verzeichnis liegen oder die der Benutzer von Hand ausgewählt hat.

- DDP Player: In der App Store Version ist die Funktion zum Brennen des DDP Image auf CD und zum Export der Tracks als Audio-Dateien zunächst nicht enthalten! Diese Funktion ist als zusätzlicher In-App-Kauf erhältlich.

- IQ-Series Analyser: Die Möglichkeit, im IQ-Series Analyser gesetzte Marker als Preset im IQ-Series EQ zu verwenden, steht bei der Mac App Store Version nicht zur Verfügung.

 

 

Wo finde ich die Bedienungsanleitungen?

Die Bedienungsanleitungen sind unter hofa-plugins.de auf den Produktseiten verlinkt. In den Plugins / der Software selbst können sie über das "?" in der Toolbar geöffnet werden. Zusätzlich ist es noch möglich, die Bedienungsanleitungen aus dem HOFA-Plugins Manager (Link "Manual") zu öffnen.

Kann ich von HOFA-Plugins gekaufte Software weiterverkaufen?

Ja das geht, die Software muss natürlich vor dem Verkauf deaktiviert werden.

Die Übertragung der Lizenz wird von Hand durchgeführt, daher erheben wir dafür eine Aufwandspauschale von 20 € je Produkt (max. 50 € bei mehreren Produkten).

Aufgrund der starken Rabattierung ist es nicht möglich, Edu-Produkte oder Bundle-Bestandteile (z.B. nur IQ-Series EQ aus dem IQ-Series Bundle) weiterzuverkaufen.

Wie kann ich mich über Versions-Updates informieren?

Die Plugins/Programme (außer der 4U-Serie) können bei Bedarf unter "Check for Updates" im Settings-Menü überprüfen, ob Updates vorhanden sind. Zusätzlich zeigt der HOFA-Plugins Manager die installierten und verfügbaren Versionen der Software an.

Wie kann ich Software von HOFA-Plugins auf mehr als zwei Rechnern verwenden?

Wenn du nicht mehr als zwei Rechner gleichzeitig verwendest, kannst du einen USB-Stick aktivieren und diesen auf mehreren Rechnern verwenden. Auf hofa-shop.com kannst du auch weitere Lizenzen kaufen und so die Anzahl der gleichzeitig aktivierten Rechner erhöhen.

Wie kann ich Software von HOFA-Plugins auf einem Rechner ohne Internet verwenden?

Installieren kannst du die Software mit der Offline-Version des HOFA-Plugins Managers.

Um die Software zu aktivieren, kannst du einfach einen USB-Stick im HOFA-Plugins Manager aktivieren (der Stick sollte vor dem Start des HOFA-Plugins Managers angesteckt werden) und diesen dann wie einen Dongle an dem Rechner ohne Internet verwenden. Die Aktivierung funktioniert sowohl mit der normalen als auch mit der Offline Version des HOFA-Plugins Managers.

Wenn der Stick sowohl unter OS X als auch unter Windows verwendet werden soll, muss er FAT-formatiert sein. Ansonsten ist auch eine Formatierung mit NTFS (Windows) und HFS+ (OS X) möglich.

Der USB-Stick kann auch problemlos anderweitig verwendet werden (Daten und auch Lizenzen anderer Hersteller). Der Ordner "HOFA_Licenses" mit den Lizenzen darf allerdings nicht entfernt/umbenannt werden.

Warum stehen die HOFA Plugins in Avid Media Composer nicht zur Verfügung?

Die aktuelle Version 8.3 von Media Composer sucht nicht in Unterordnern nach AAX Plugins, die HOFA Plugins werden aber in einen "HOFA" Unterordner installiert. Als Workaround kannst du die Plugins einfach in das darüber gelegene Verzeichnis verschieben. Bitte beachte, dass die Plugins dann bei einem Update von Hand gelöscht werden sollten.

Die AAX-Plugin Verzeichnisse sind:
"C:\Program Files\Common Files\Avid\Audio\Plug-Ins\HOFA" (Windows)
"/Library/Application Support/Avid/Audio/Plug-Ins/HOFA" (OS X)

HOFA SYSTEM

Wie unterscheidet sich die Freeware HOFA SYSTEM basic von der Vollversion?

Eine vollständige Übersicht mit den Unterschieden findest du hier.

Wie kann ich die Freeware HOFA SYSTEM basic installieren?

Du kannst die Freeware Version mit dem HOFA Plugins-Manager installieren. Installiere einfach HOFA SYSTEM 2 – damit bekommst du die komplette Freeware-Version auf deinen Rechner. Du benötigst keine Lizenz oder Freischalt-Codes, sondern kannst sofort loslegen. 

Optional kannst du mit einem Klick auf "Demo starten" den 14-tägigen Demozeitraum für die Vollversion beginnen.

Wie kann ich von HOFA SYSTEM 1 auf HOFA SYSTEM 2 updaten?

Das Update auf Version 2 ist kostenlos! Du kannst es einfach mit dem HOFA Plugins-Manager installieren.

CD-Burn.DDP.Master

Warum wird die Dauer einer exportierten MP3-Datei beim Abspielen falsch angezeigt?
Es ist ein weit verbreitetes Problem, daß die Vorschaufunktion der meisten Player die Spieldauer von Dateien mit variabler Bitrate (VBR) nicht im Voraus genau ermitteln können. Solange die Datei noch nicht abgespielt wurde und die korrekte Spieldauer dadurch bekannt ist, schätzen die Player die Dauer in der Regel aus der Dateigröße und der Bitrate des ersten MP3-Frames. Für eine genauere Anzeige der Spieldauer müsste die Datei zunächst komplett gescannt werden. Dies dauert relativ lange, weswegen die meisten Player darauf verzichten.
Werden die Dateien mit konstanter Bitrate (CBR) exportiert, tritt dieses Problem nicht auf. Dabei werden die Dateien bei vergleichbarer Qualität aber etwas größer.
Was sind die Unterschiede zwischen den Mac App Store und HOFA-Plugins Shop Versionen?

- Im Mac App Store erworbene Apps können ausschließlich auf Apple Geräten mit macOS verwendet werden. Eine Windows-Version steht hier nicht zur Verfügung. Die Apps können auf beliebig vielen macOS Systemen verwendet werden, die in deinem Besitz sind (siehe Apples Nutzungsbedingungen des Mac App Store in deinem Land). Im HOFA-Plugins Shop erworbene Plugins und Standalone Apps können gleichzeitig auf bis zu 2 Computern verwendet werden. Sie können sowohl auf macOS als auch auf Windows Computern verwendet werden.

- Preise im Mac App Store können in manchen Ländern von den Preisen im HOFA Shop abweichen!

- Im Mac App Store erworbene Lizenzen können nicht für Upgrades auf Nachfolger-Produkte oder Bundles im HOFA-Plugins Shop angerechnet werden.

- CD-Burn.DDP.Master: In der im Mac App Store erhältlichen Limited Edition "HOFA CD-Burn.DDP.Master LE" können keine Plugins verwendet werden.
Die Option "Verwende Projekt-Ordner" ist in der Mac App Store Version nicht abschaltbar! Dies bedeutet, daß alle Audio-Daten grundsätzlich in einen Projekt-Ordner im "Musik"-Verzeichnis kopiert werden. In der Version aus dem HOFA-Plugins Shop ist die Verwendung dieses Projekt-Ordners nicht zwingend und ist standardmäßig ausgeschaltet. Der Grund hierfür ist das Sicherheitskonzept das Apple für alle Apps im App Store vorschreibt, das sogenannte "Sandboxing". Apps haben grundsätzlich keinen freien Zugriff auf das Dateisystem des Computers. Es kann nur auf Dateien zugegriffen werden, die entweder in einem freigegebenen Systemordner wie in diesem Fall dem "Musik"-Verzeichnis liegen oder die der Benutzer von Hand ausgewählt hat.

- DDP Player: In der App Store Version ist die Funktion zum Brennen des DDP Image auf CD und zum Export der Tracks als Audio-Dateien zunächst nicht enthalten! Diese Funktion ist als zusätzlicher In-App-Kauf erhältlich.

- IQ-Series Analyser: Die Möglichkeit, im IQ-Series Analyser gesetzte Marker als Preset im IQ-Series EQ zu verwenden, steht bei der Mac App Store Version nicht zur Verfügung.

 

 

Warum kann ich manche Sonderzeichen nicht für CD-Text Einträge verwenden?

Dies ist eine generelle Einschränkung von CD-Text.

Der von Sony definierte CD-Text Standard verwendet die Zeichencodierung nach ISO 8859-1. Diese Zeichencodierung enthält die am häufigsten in westeuropäischen Sprachen vorkommende Sonderzeichen. Leider sind aber nicht alle Sprachen vollständig abgedeckt. Es fehlen einige Zeichen insbesondere von osteuropäischen Sprachen.

Alternativ erlaubt der CD-Text Standard auch die Verwendung von Japanisch. Die hierbei verwendete Codierung (2-Byte Shift-JIS) enthält wiederum keine westlichen Sonderzeichen. Eine Mischung ist daher nicht möglich. Zur Verwendung von Japanisch muss unter Settings->CD-Text Sprache auf Japanisch umgeschaltet werden (ab CD-Burn & DDP Version 1.6.7).

Generell sollte man bei CD-Text beachten, daß die Titel häufig auf Stereo-Analagen oder Autoradios mit eingeschränkten Displays angezeigt werden. Viele Geräte unterstützen dabei überhaupt keine Sonderzeichen. Es ist also durchaus eine Überlegung wert, ganz auf Sonderzeichen zu verzichten und z.B ein "ä" ersatzweise als "ae" zu schreiben.

 

Ich habe eine CD mit CD-Text gebrannt. Warum werden beim Abspielen im Computer keine bzw. falsche CD-Text Inhalte angezeigt?

Beim Abspielen einer CD im Computer ist zu beachten, dass nicht jede Software die CD-Text-Information von der CD liest und anzeigt. Häufig werden Titelinformationen aus dem Internet geladen, die von den auf der CD vorhandenen Texten abweichen können. Sowohl der Windows Media Player als auch Apple iTunes zeigen normalerweise keine CD-Text Informationen an!

Was ist der Unterschied zwischen CD-Burn.DDP.Master (App) und CD-Burn.DDP.Master (Plugin)?

Die Idee des Plugins ist, daß der Anwender möglichst viel in seiner gewohnten DAW-Umgebung arbeiten will. Die gesamte CD wird dabei in der DAW zusammengestellt, inklusive aller Pausen und Übergänge. Das Projekt wird dann als eine lange Audio-Datei exportiert. Das Plugin liest die exportierte Datei und setzt überall dort wo Pausen gefunden wurden automatisch CD-Trackmarker. Diese Marker lassen sich anschließend noch korrigieren und ergänzen und mit ISRC, CD-Text etc. versehen. Eine weitere Klangbearbeitung des Audio-Materials ist innerhalb dieses Plugins nicht möglich. Zum Schluss werden direkt aus dem Plugin die CD gebrannt bzw. DDP-Images erstellt oder Audio-Dateien exportiert.
Wenn man seine Tracks bereits als einzelne Dateien vorliegen hat, empfiehlt sich die Verwendung der App. Diese enthält einen eigenen kleinen Audio-Editor, in dem die einzelnen Titel angeordnet werden und in der Lautstärke angepasst werden können. Auch Fades und Crossfades sind hier möglich, sowie weitere Klangbearbeitungen mit den enthaltenen HOFA Plugins. Natürlich sind auch in der App alle Zusatzinformationen wie ISRC und CD-Text editierbar.

DDP Player Maker

Ich habe ein DDP-Image mit HOFA DDP Player als Zip-Datei bekommen. Was kann ich damit tun?

Hierzu haben wir eine kurze Video-Anleitung:

DDP-Images mit dem HOFA DDP Player verwenden (Windows)

DDP-Images mit dem HOFA DDP Player verwenden (macOS)

Wichtig ist, daß der DDP Player nach dem Entpacken aus dem "Player" Unterordner innerhalb des DDP-Image gestartet wird! Außerdem muss sich die Datei "HOFA_DDP_PLAYER_INFO" auch dort befinden.

Eine ausführliche Bedienungsanleitung kann hier heruntergeladen werden.

 

Hinweis zu macOS 10.12 (Sierra):

Leider wurde mit macOS Sierra von Apple ein neues Sicherheitssystem eingeführt, durch das innerhalb von Zip-Dateien aus dem Internet heruntergeladene Apps in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Dies führt bei älteren Versionen des HOFA DDP Player dazu, daß das dazugehörige DDP-Image in der Regel nicht automatisch geöffnet werden kann.

Wenn derartige Probleme auftauchen, empfehlen wir, den DDP Player Maker auf die neueste Version (V1.0.17 oder höher) zu aktualisieren und den Player für das betroffene DDP-Image damit erneut zu erzeugen.

Für einige Fälle älterer Player gibt es folgende Workarounds:

Zeigt der DDP Player die Anweisung Bitte die Datei "HOFA_DDP_PLAYER_INFO" hier hineinziehen, um das DDP-Image zu öffnen,  muß die Datei "HOFA_DDP_PLAYER_INFO", die sich auch im "Player" Unterordner befindet einfach mit der Maus aus dem Finder auf den Player gezogen werden. Alternativ kann sie auch über das Datei-Menü im Player geöffnet werden.

Erscheint die Aufforderung eine Lizenz zu aktivieren oder das Programm in Demo-Modus zu verwenden, kann folgendermaßen vorgegangen werden:
Der Player "HOFA DDP Player Mac OS-X.app" muß mit dem Finder einmal auf den Desktop verschoben und dann wieder in den "Player"-Ordner im DDP-Image wo er herkam zurückgeschoben werden. Dadurch wird die Beschränkung von macOS Sierra aufgehoben und der Player öffnet sich anschließend wie vorgesehen direkt mit dem DDP-Image.

 

Was sind die Unterschiede zwischen den Mac App Store und HOFA-Plugins Shop Versionen?

- Im Mac App Store erworbene Apps können ausschließlich auf Apple Geräten mit macOS verwendet werden. Eine Windows-Version steht hier nicht zur Verfügung. Die Apps können auf beliebig vielen macOS Systemen verwendet werden, die in deinem Besitz sind (siehe Apples Nutzungsbedingungen des Mac App Store in deinem Land). Im HOFA-Plugins Shop erworbene Plugins und Standalone Apps können gleichzeitig auf bis zu 2 Computern verwendet werden. Sie können sowohl auf macOS als auch auf Windows Computern verwendet werden.

- Preise im Mac App Store können in manchen Ländern von den Preisen im HOFA Shop abweichen!

- Im Mac App Store erworbene Lizenzen können nicht für Upgrades auf Nachfolger-Produkte oder Bundles im HOFA-Plugins Shop angerechnet werden.

- CD-Burn.DDP.Master: In der im Mac App Store erhältlichen Limited Edition "HOFA CD-Burn.DDP.Master LE" können keine Plugins verwendet werden.
Die Option "Verwende Projekt-Ordner" ist in der Mac App Store Version nicht abschaltbar! Dies bedeutet, daß alle Audio-Daten grundsätzlich in einen Projekt-Ordner im "Musik"-Verzeichnis kopiert werden. In der Version aus dem HOFA-Plugins Shop ist die Verwendung dieses Projekt-Ordners nicht zwingend und ist standardmäßig ausgeschaltet. Der Grund hierfür ist das Sicherheitskonzept das Apple für alle Apps im App Store vorschreibt, das sogenannte "Sandboxing". Apps haben grundsätzlich keinen freien Zugriff auf das Dateisystem des Computers. Es kann nur auf Dateien zugegriffen werden, die entweder in einem freigegebenen Systemordner wie in diesem Fall dem "Musik"-Verzeichnis liegen oder die der Benutzer von Hand ausgewählt hat.

- DDP Player: In der App Store Version ist die Funktion zum Brennen des DDP Image auf CD und zum Export der Tracks als Audio-Dateien zunächst nicht enthalten! Diese Funktion ist als zusätzlicher In-App-Kauf erhältlich.

- IQ-Series Analyser: Die Möglichkeit, im IQ-Series Analyser gesetzte Marker als Preset im IQ-Series EQ zu verwenden, steht bei der Mac App Store Version nicht zur Verfügung.

 

 

Ich habe ein DDP-Image mit integriertem HOFA DDP Player bekommen. Warum kann der Player für OS X nicht gestartet werden?

Auf einem Mac OS X System muß der Player als "ausführbare Datei" gekennzeichnet sein. Diese Kennzeichnung wird beim Entpacken einer ZIP-Datei mit dem Standard-Entpacker von OS X (per Doppelklick auf die Zip-Datei) automatisch wiederhergestellt. Werden die Dateien dagegen über einen FTP-Server oder einen Filesharing-Anbieter einzeln übertragen, kann es vorkommen, dass diese Kennzeichnung verlorengeht! Der Player lässt sich dann nicht mehr starten. Das Gleiche kann passieren, wenn statt ZIP ein anderes Pack-Format wie z.B. "RAR" oder "7z" verwendet wird oder die Datei mit einem anderen Entpack-Programm wieder entpackt wird.

Die sicherste Variante ist es daher, den DDP-Image Ordner mit dem enthaltenen Player als ZIP-Datei zu übertragen und immer mit dem Standard-Entpacker zu entpacken.

Ich habe eine CD mit CD-Text gebrannt. Warum werden beim Abspielen im Computer keine bzw. falsche CD-Text Inhalte angezeigt?

Beim Abspielen einer CD im Computer ist zu beachten, dass nicht jede Software die CD-Text-Information von der CD liest und anzeigt. Häufig werden Titelinformationen aus dem Internet geladen, die von den auf der CD vorhandenen Texten abweichen können. Sowohl der Windows Media Player als auch Apple iTunes zeigen normalerweise keine CD-Text Informationen an!

IQ-Series Analyser

Kann ich mit dem IQ-Series Analyser (Standalone) auch Audio-Signale am Ausgang (z.B. aus einem Media Player) analysieren?

Unter Windows kann der Ausgang durch Auswahl eines Windows Audio „Loopback Output“ direkt abgegriffen werden. Dies funktioniert allerdings nur, wenn die abspielende Software auch einen Windows Audio Ausgang verwendet. Beim Abspielen von Signalen in einer DAW, die in der Regel einen ASIO-Treiber verwendet, kann aber das IQ-Series Analyser NetAux Plugin zum Abgriff des Signals verwendet werden (siehe auch
Kapitel Netzwerk-Funktion im Handbuch).
Auf OS X Systemen ist ein direktes Abgreifen eines Audio-Augangs leider nicht möglich. Dies kann aber über ein zusätzliches Audio-Routing Tool wie z.B. das kostenlose Soundflower (https://rogueamoeba.com/freebies/soundflower/) realisiert werden. Natürlich kannst du auch bei OS X das IQ-Series Analyser NetAux Plugin in einer DAW verwenden.

Was sind die Unterschiede zwischen den Mac App Store und HOFA-Plugins Shop Versionen?

- Im Mac App Store erworbene Apps können ausschließlich auf Apple Geräten mit macOS verwendet werden. Eine Windows-Version steht hier nicht zur Verfügung. Die Apps können auf beliebig vielen macOS Systemen verwendet werden, die in deinem Besitz sind (siehe Apples Nutzungsbedingungen des Mac App Store in deinem Land). Im HOFA-Plugins Shop erworbene Plugins und Standalone Apps können gleichzeitig auf bis zu 2 Computern verwendet werden. Sie können sowohl auf macOS als auch auf Windows Computern verwendet werden.

- Preise im Mac App Store können in manchen Ländern von den Preisen im HOFA Shop abweichen!

- Im Mac App Store erworbene Lizenzen können nicht für Upgrades auf Nachfolger-Produkte oder Bundles im HOFA-Plugins Shop angerechnet werden.

- CD-Burn.DDP.Master: In der im Mac App Store erhältlichen Limited Edition "HOFA CD-Burn.DDP.Master LE" können keine Plugins verwendet werden.
Die Option "Verwende Projekt-Ordner" ist in der Mac App Store Version nicht abschaltbar! Dies bedeutet, daß alle Audio-Daten grundsätzlich in einen Projekt-Ordner im "Musik"-Verzeichnis kopiert werden. In der Version aus dem HOFA-Plugins Shop ist die Verwendung dieses Projekt-Ordners nicht zwingend und ist standardmäßig ausgeschaltet. Der Grund hierfür ist das Sicherheitskonzept das Apple für alle Apps im App Store vorschreibt, das sogenannte "Sandboxing". Apps haben grundsätzlich keinen freien Zugriff auf das Dateisystem des Computers. Es kann nur auf Dateien zugegriffen werden, die entweder in einem freigegebenen Systemordner wie in diesem Fall dem "Musik"-Verzeichnis liegen oder die der Benutzer von Hand ausgewählt hat.

- DDP Player: In der App Store Version ist die Funktion zum Brennen des DDP Image auf CD und zum Export der Tracks als Audio-Dateien zunächst nicht enthalten! Diese Funktion ist als zusätzlicher In-App-Kauf erhältlich.

- IQ-Series Analyser: Die Möglichkeit, im IQ-Series Analyser gesetzte Marker als Preset im IQ-Series EQ zu verwenden, steht bei der Mac App Store Version nicht zur Verfügung.

 

 

IQ-Series Comp

Wie unterscheiden sich die Modi Calm und Rough?

Der Calm Modus besitzt eine unauffälligere Kompression was z.B. auf Gruppen verwendet werden kann um diese zusammenzufügen. Der Rough Modus ist dagegen klangformender und eignet sich z.B. sehr gut für Instrumente oder Drum-Gruppen.
Beide Modi sind trotz der Unterschiede sehr universell einsetzbar und so lohnt es sich oft, die Modi zu vergleichen. Durch die "A"/"B" States des IQ-Comps ist dies sehr einfach machbar.

Warum sehe ich in Cubase/Nuendo keinen Externen Sidechain Eingang?

In Cubase und Nuendo ist die Verwendung des externen Sidechains nur mit der VST3-Version möglich. Wenn du bei eingeschalteten Tooltips (Settings-Menü) die Maus unten über der Plugin/Lizenzinfo stehen lässt, erscheint dort ein Pop-Up mit dem aktuellen Format. In Cubase/Nuendo ist der Plugin Name der VST3 Version auch ohne vorangestelltes "HOFA", also z.B. "IQ-EQ" statt "HOFA IQ-EQ".
Um den Sidechain verwenden zu können muss dieser zudem auch für Cubase/Nuendo aktiviert werden. Dies ist mit dem entsprechenden Button über dem Plugin neben den Buttons zum Automation lesen und schreiben möglich.

Evtl. musst du die VST3 Version im HOFA-Plugins Manager nachinstallieren. Dies geschieht durch setzen der "VST3"-Checkbox (Windows "VST3 32bit" und/oder "VST3 64bit").

IQ-Series DeEsser

Warum sehe ich in Cubase/Nuendo keinen Externen Sidechain Eingang?

In Cubase und Nuendo ist die Verwendung des externen Sidechains nur mit der VST3-Version möglich. Wenn du bei eingeschalteten Tooltips (Settings-Menü) die Maus unten über der Plugin/Lizenzinfo stehen lässt, erscheint dort ein Pop-Up mit dem aktuellen Format. In Cubase/Nuendo ist der Plugin Name der VST3 Version auch ohne vorangestelltes "HOFA", also z.B. "IQ-EQ" statt "HOFA IQ-EQ".
Um den Sidechain verwenden zu können muss dieser zudem auch für Cubase/Nuendo aktiviert werden. Dies ist mit dem entsprechenden Button über dem Plugin neben den Buttons zum Automation lesen und schreiben möglich.

Evtl. musst du die VST3 Version im HOFA-Plugins Manager nachinstallieren. Dies geschieht durch setzen der "VST3"-Checkbox (Windows "VST3 32bit" und/oder "VST3 64bit").

IQ-Series EQ

Warum kann ich beim IQ-Series EQ die Attack-Zeit nicht auf "Ahead" stellen?

Der Look-Ahead ist nicht im Live-Modus aktiv, da dieser latenzfrei arbeitet. Stelle das Oversampling unter "Settings" auf einen anderen Wert als "Live", um den Look-Ahead zu aktivieren.

Warum sehe ich in Cubase/Nuendo keinen Externen Sidechain Eingang?

In Cubase und Nuendo ist die Verwendung des externen Sidechains nur mit der VST3-Version möglich. Wenn du bei eingeschalteten Tooltips (Settings-Menü) die Maus unten über der Plugin/Lizenzinfo stehen lässt, erscheint dort ein Pop-Up mit dem aktuellen Format. In Cubase/Nuendo ist der Plugin Name der VST3 Version auch ohne vorangestelltes "HOFA", also z.B. "IQ-EQ" statt "HOFA IQ-EQ".
Um den Sidechain verwenden zu können muss dieser zudem auch für Cubase/Nuendo aktiviert werden. Dies ist mit dem entsprechenden Button über dem Plugin neben den Buttons zum Automation lesen und schreiben möglich.

Evtl. musst du die VST3 Version im HOFA-Plugins Manager nachinstallieren. Dies geschieht durch setzen der "VST3"-Checkbox (Windows "VST3 32bit" und/oder "VST3 64bit").

 Das könnte dich auch interessieren: 

HOFA CD-Burn.DDP.MasterDie All-In-One App fürs (Pre-)Mastering! Auch als LE-Version im Mac App Store erhältlich ...

Alle Infos >>

Mit HOFA COMPLETE und dem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit lernst du alles über Tontechnik – deine Kursgebühr wird dabei zu 100 % vom Staat übernommen.

Zur Infoseite >>

HOFA Basstraps, Diffusoren, Absorber und Akustikvorhänge sind die Problemlöser, wenns um perfekten Sound in Tonstudios und allen klanglich anspruchsvollen Räumen geht.

jetzt informieren >>

C++ Software-Entwickler/in für HOFA-Plugins gesucht Wenn dich die spannende Kombination aus Programmierung und Tontechnik auch begeistert, dann bist du bei uns richtig!

Zum Stellenangebot >>